Pinnwand extern

Forschungsaufruf Barrierefrei ASS

Das Forschungsprojekt „BarrierefreiASS“ am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf untersucht in einer deutschlandweiten Online-Umfrage die aktuelle medizinisch-therapeutische Versorgung von Erwachsenen im Autismus-Spektrum. Dadurch sollen Versorgungsbedarfe und Versorgungsbarrieren in den Bereichen Diagnostik, Behandlung/Therapie und Assistenz erfasst werden. Im Fokus der Studie steht die Versorgungssituation von erwachsenen Autist:innen ohne intellektuelle Einschränkungen, trotzdem möchten wir versuchen auch die Bedarfe und Barrieren von erwachsenen Autist:innen mit intellektuellen Einschränkungen abzubilden. Dies soll durch Befragung von Angehörigen und Behandelnden erfolgen.

Die Umfrage richtet sich an erwachsene Autist:innen ohne Intelligenzminderung, Angehörige bzw. Partner:innen von erwachsenen Autist:innen und Behandelnde aus unterschiedlichen Berufsgruppen mit und ohne Expertise in der Behandlung von Autist:innen.

Die Umfragedauer variiert je nach Befragungsgruppe zwischen 15 und 60 Minuten. Die Teilnahme ist freiwillig, anonym und kann über den folgenden Link erfolgen:

https://www.limesurvey.uni-hamburg.de/index.php/976115?lang=de

Ihre Antworten sollen dabei helfen, ein bedarfsorientierteres Versorgungskonzept für erwachsene Autist:innen unter Entlastung von Angehörigen zu entwickeln.

Ausführliche Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie unter: https://www.uke.de/barrierefreiass.

TeilnehmerInnen für Studie der Uniklinik gesucht

Wir sind eine Forschungsgruppe des Universitätsklinikums Frankfurt und untersuchen seit einigen Jahren die neurologische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Autismus-Spektrum-Störungen (ASS). Durch unsere Forschung wollen wir die neurologischen Grundlagen von ASS und die strukturelle Hirnentwicklung Heranwachsender besser verstehen lernen und den wissenschaftlichen Kenntnisstand erweitern.

Für unsere Studie suchen wir daher weiterhin Jungen und Mädchen mit ASS zwischen 11 und 18, die an einer Teilnahme an unserer Studie interessiert wären. Da wir in unserer Studie zusätzlich mögliche Geschlechtsunterschiede untersuchen und beide Geschlechter ausgewogen einbeziehen wollen, suchen wir insbesondere auch noch weibliche Teilnehmerinnen.

Die Teilnahme besteht aus zwei Terminen mit einem Abstand von zwei Jahren. Die erste Teilnahme dauert insgesamt etwa 3 ½ bis 4 Stunden, besteht aus einer genetischen Untersuchung (Blut- und Speichelprobe), einem Intelligenztest, einem ADOS und einer MRT Untersuchung. Zusätzlich würden wir die Eltern der Kinder bitten, für uns eine Reihe von Fragebögen auszufüllen. Der zweite Termin würde dann genau so ablaufen, allerdings keinen Intelligenztest mehr umfassen und somit ca. 2 ½ bis 3 Stunden dauern. Als Aufwandsentschädigung erhalten die Kinder jeweils 30€ und natürlich kann auch ein Bild vom eigenen Gehirn mit nach Hause genommen werden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns bei unserer Forschung unterstützen könnten und unter Ihren Mitgliedern Werbung für unsere Studie machen könnten. Unseren aktuellen Flyer finden Sie im Anhang.  

Interessierte können sich gerne direkt per Email bei mir melden unter hanna.seelemeyer@kgu.de

Online-Studie zum prospektiven Gedächtnis – JGU Mainz

Wir von der Abteilung Entwicklungspsychologie der JGU Mainz suchen noch erwachsene Teilnehmer*innen mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum für unsere Online-Studie (Testung findet per Videokonferenz statt).

Mitmachen können Erwachsene im Alter ab 18 Jahren mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum (ASS), die über ein internetfähiges Endgerät (vorzugsweise Stand-PC oder Laptop) und einen Internetzugang verfügen. Für eine Teilnahme an der Untersuchung erhalten Sie eine Entschädigung in Höhe von mindestens 10 € bis hin zu 25 €. Die Dauer der Testung beträgt 1-3 Stunden.

Falls Sie an einer Teilnahme interessiert sind und/oder nähere Fragen zum Studienablauf haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Larissa Faustmann von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz: lfaustma@uni-mainz.de

Vielen Dank im Voraus!

Studie: 10 Punkte für den Wandel

Mein Name ist Kathryn Gibbs. Ich bin Forschungsassistentin an der Universität Cambridge in England und arbeite gemeinsam mit Professor Simon Baron-Cohen an dem Aims-2-Trials-Projekt. Wir untersuchen, in welchen Bereichen die autistische Gemeinschaft in Europa den dringendsten Bedarf an politischen Änderungen sieht. Unser Ziel ist es, die zehn wichtigsten Änderungspunkte in einem Dokument darzulegen, das wir den EU-Entscheidungsträgern vorlegen werden. Wir möchten von Ihnen hören, wenn Sie:

  • autistisch und mindestens 16 Jahre alt sind
  • ein autistisches Familienmitglied betreuen, das den Fragebogen nicht selbst ausfüllen kann
  • Mitglied einer Organisation, die sich mit Autismus und autistischen Personen befasst

Sie finden die Umfrage unter folgendem Link: https://rebrand.ly/10-points-for-change